Praxisidee

BEDARFSORIENTIERTE GANZHEITLICHE BEHANDLUNG

in der FRIEDELPRAXIS in Berlin Neukölln

In unserer Praxis für Chinesische und osteopathische Medizin starten wir zurzeit ein Experiment, mit dem Ziel, eine bedarfsorientierte ganzheitliche Behandlung allen Menschen unabhängig von ihren ökonomischen Hintergründen zu ermöglichen.

Das öffentliche Krankenversicherungssystem unterstützt leider nach wie vor kaum alternative Gesundheitsansätze, so dass diese Leistungen privat bezahlt werden müssen, was sich nicht jede*_r leisten kann. Dadurch stoßen wir oft an Grenzen: Frequenz und Häufigkeit von Behandlungen werden bestimmt von der finanziellen Situation der Patient*_innen, manch medizinisch benötigte Behandlung kommt aus Geldmangel gar nicht erst zustande. Mit unserem Experiment wollen wir versuchen, dies zu verändern.

 

Wir möchten nicht, dass Gesundheit vom Geld abhängt –

wir möchten, dass Behandlungen bedarfsorientiert stattfinden können

und laden Sie ein, bei unserem Experiment mitzumachen.

 

Die Idee:

Die Praxis bietet Ihnen eine Behandlungsvereinbarung an. Es besteht eine dreimonatige Kündigungsfrist. Die Vereinbarung umfasst bei all Ihren Beschwerden die Möglichkeit einer naturheilkundlichen Behandlung im Rahmen der zeitlichen Möglichkeiten der Heilpraktikerinnen. Sie unterstützen dieses Experiment mit einem festen – selbst gewählten – monatlichen Betrag unabhängig davon, ob Sie eine Zeit lang gar keinen Behandlungsbedarf haben oder eine Zeit häufiger Behandlungen benötigen.

Das bietet Ihnen die Möglichkeit, sich naturheilkundlich behandeln zu lassen, ohne sich vor den Kosten zu fürchten. Uns Heilpraktikerinnen bietet es eine gewisse Sicherheit mit einem festen monatlichen Einkommen.

Wenn vor allem unsere Idee Sie anspricht, können Sie uns auch gern finanziell unterstützen, ohne Patient*_in werden zu müssen.

Interesse mitzumachen?

Einmal monatlich organisieren wir einen Infoabend („Friedelpraxis Infotreffen“) für NK-Patient_innen und solche, die es werden wollen. Eine Teilnahme an einem solchen Infotreffen wünschen wir uns als Voraussetzung für eine NK-Behandlungsvereinbarung.

Die Infotreffen werden vorrangig von Menschen der Begleitgruppe durchgeführt. Hier können Fragen zur NK-Idee allgemein und zu den besonderen Herausforderungen der Friedelpraxis gestellt, ggf diskutiert und nach Möglichkeit geklärt werden.

Advertisements